• eggetaler_tennisclub_19.jpg
  • eggetaler_tennisclub_19.jpg
  • eggetaler_tennisclub_19.jpg

Der Eggetaler Tennisclub ermittelte seine neuen Vereinsmeister.

Am Sonntag, dem 14. Juli 2019 war auf der Tennisanlage des ETC viel los. Dies hatte einen besonderen Grund. Es wurden die neuen Vereinsmeister gesucht. Es gab viele spannende und aufregende Begegnungen und am Ende eines langen und sehr harmonischen Tages standen die Clubmeister 2019 fest. Es sind dies:

Damen B: Julia Lange

Herren B: Peter Aschemeyer

Damen A: Ann - Kathrin Friedemann

Herren A: Marcel Becker

Damen-Doppel: Henke/Tölle

Herren-Doppel: Meyer/Veldkamp

Ein gesonderter Bericht erfolgt noch im Rundblick.

Mit sportlichem Gruß

Jürgen Nenneker

 

megamenue club1

 

 

Die Clubmeisterschaften gehen am Sonntag beim ETC mit den Finalspielen zu Ende. Turbulente 14 Tage liegen hinter den Protagonisten und die Finalpaarungen stehen seit gestern Abend fest.

Hierbei kommt es am Sonntag, dem 14. Juli 2019  ab 13.30 Uhr zu folgenden Begegnungen auf der Tennisanlage:

Damen B - Finale: Julia Lange - Kiki Bönning

Damen A - Finale: Heidrun Fischer gegen den Sieger aus der Begegnung Anne Friedmann - Christina Henke

Herren B- Finale: Peter Aschemeyer - Carsten Hartwig

Herren A-Finale: Friedrich-Wilhelm Meyer - Marcel Becker

Damen - Doppel Finale: Koch/Bönning - Henke/Tölle

Herren - Doppel Finale: Aschemeyer/Becker - Meyer/Veldkamp

Neben vielen attraktiven Spielen wartet eine Kaffee- und Kuchentafel auf die zahlreichen Gäste und die Spieler erhoffen sich natürlich große Unterstützung von den Rängen. Am Abend erfolgt dann die Siegerehrung mit anschliessenden Leckereien vom Grill.

Sportlicher Gruß

Jürgen Nenneker

clubmeisterschaften2017

Hallo liebe Tennisfreunde,

 

beim Eggetaler Tennisclub laufen derzeit die Clubmeisterschaften.

Viele spannende Spiele hat es bereits in den Vorrunden gegeben und nun befindet man sich bereits auf der Zielgeraden. In diesen Tagen laufen noch etliche Halbfinalbegegnungen sowohl bei den Damen, wie bei den Herren. Bei den Damen kommt es zu folgenden Halbfinalspielen: Christina Henke spielt gegen Anne Friedmann und Heike Koch gegen Heidrun Fischer. Bei den Herren stehen sich Michael Bendig und Christoph Meyer gegenüber und die andere Paarung lautet Marcel Becker gegen Friedrich-Wilhelm Meyer. Weiterhin Spannung verspricht auch der Herrendoppel-Wettbewerb. Ein Finalteilnehmer steht bereits fest. Die Paarung Peter Aschemeyer/Marcel Becker setzte sich klar gegen Rainer Veldkamp/Michael Bendig durch. Für das andere Halbfinale haben sich bereits Jürgen Nenneker/Heinz Hohnstädt qualifiziert. Der Gegner wird heute abend zwischen Kai-Uwe Stüssel/Rüdiger Osterhoff und Friedrich-Wilhelm Meyer/Markus Veldkamp ermittelt. Spielbeginn ist heute um 18 Uhr auf der Tennisanlage im wunderschönen Eggetal. Besucher sind übrigens jederzeit herzlich willkommen.

Mit sportlichem Gruß

Jürgen Nenneker

clubmeisterschaften2018 2

 

19. bis 21. August 2019

Anmeldungen bitte direkt bei Jann Brökelmeier: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

wiehen tenniscamp2019

Liebe Vereinsmitglieder,

die Mitgliedsbeiträge werden Mitte der Woche belastet. Hier noch einmal ein kurzer Überblick über die neuen Beitragssätze, die auf der Jahreshauptversammlung im April verabschiedet wurden. Bitte beachten, dass kein separater Einzug von Arbeitsstunden mehr erfolgt.

Aktive Mitglieder

 

Einzelmitgliedschaft

Euro 210,00

Aktive Ehepaare und Lebenspartnerschaften

Euro 340,00

Aktive Ehepaare mit Kind bzw. Kindern, sofern diese noch Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehrpflichtige, Zivildienstleistende sind

Euro 365,00

Kinder bis 6 Jahre

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren

Das zweite Kind zahlt ermäßigten Beitrag

Beitragsfrei

Euro   50,00

Euro   25,00

Ermäßigter Beitrag für Volljährige wird auf Antrag gewährt für Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehrpflichtige, Zivildienstleistende

Euro   50,00

Passive Mitglieder

 

Euro    40,00

Jann Brökelmeier ist wieder zurück im Eggetal.

Bereits im Alter von 20 Jahren machte der Erfolgstrainer aus Ostwestfalen sein Hobby zum Beruf und gründete seine erste Tennisschule im schönen Eggetal. Jetzt ist er wieder da und bietet das besondere "Tierisch Tennis Spielen - Programm" beim Eggetaler TC an.

Für Anfänger Kids von 5 - 8 Jahren, jeden Freitag im Mai und Juni 2019 um 15.00 Uhr auf der Tennisanlage des Eggetaler TC.

Anmeldungen direkt bei Jann, Mobil 01578 5331303 oder per eMail jann-tennis.gmx.de

Weitere Informationen zur Wiehen Tennisbase - einer der modernsten und größten Tennisschulen der Region - findet ihr hier: https://www.jann-tennis.de/

Sportliche Grüße

Christina Henke

tierisch tennis 2019

 

Mit einer herrlichen Winterwanderung konnten wir einen guten Start in eine hoffentlich genauso gute Tennissaison 2019 hinlegen.

Die Winterwanderung wurde toll angenommen und so trafen sich 35 Mitglieder und Freunde des ETC um 11:00 Uhr am Clubhaus ein, um von dort aus bei schönstem Winterwetter Richtung Bad Holzhausen zu wandern.  

etc wandern 0219 1

Mit bester Laune und netten Gesprächen marschierten wir los. Gegen die innere Kälte hatte das Orga-Team, bestehend aus Lena Meyer und Leonie Fischer, immer das passende Fläschchen dabei. Nach rd. 1,5 Stunden erreichten wir den geplanten Zwischenstopp am Vereinsheim des SuS Bad Holzhausen. Dort wurden wir herzlich in Empfang genommen, es gab frisch gezapftes Bier und leckeren Glühwein in der Mittagssonne.

Anschließend ging es noch einmal hoch hinaus Richtung Feuerstraße, damit auch der Appetit entsprechend angeregt werden konnte. Die gemeinsame Wanderung endete im Landhaus Blankenstein mit einem leckeren Waffel-Essen in netter und geselliger Atmosphäre. Alle waren sich einig: Es war eine sehr schöne Wanderung, die sicherlich wiederholt werden sollte.

Vielen lieben Dank für diesen schönen Start in die Saison.

Lena Meyer und Leonie Fischer

etc wandern 0219 2

Liebe Clubmitglieder,

das aus sportlicher Sicht erfolgreichste Jahr der ETC-Vereinsgeschichte mit gleich drei Aufstiegsmannschaften ist fast zu Ende. Sicherlich eine gute Gelegenheit, den beteiligten Spielern herzlich zu danken und allen Vereinsmitgliedern ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2019 zu wünschen.

Zu Beginn der neuen Saison laden wir alle Mitglieder und Freunde des ETC’s zu einer Winterwanderung ein. Treff ist am:

Sonntag, 3. Februar 2019, um 11:00 Uhr am Clubhaus

Von dort aus starten wir und wollen im Anschluss der Wanderung den Nachmittag mit einem leckeren Waffel-Essen im Landhaus Blankenstein in Bad Holzhausen ausklingen lassen. Für die Planung bitten wir um telefonische Anmeldung bis zum 28.01.2019 bei Lena Meyer (Tel.: 0151 23972400) oder Leonie Fischer (Tel.:0152 23139345).

Für die Verpflegung während der Wanderung sorgen wir, die Kosten für das Waffel-Essen sind von jedem selbst zu bezahlen.

Wir freuen uns auf einen geselligen Tag mit Euch!

Euer Vorstand

 

Bitte weitere Termine vormerken:                                          

  • 14.04.2019            Jahreshauptversammlung
  • 01.07.2019            Start Clubmeisterschaften
  • 14.07.2019            Endspieltag Clubmeisterschaften
  • 22.09.2019            Mix-Turnier
  • 12.10.2019            Saisonabschluss

Am 6. Oktober 2018 findet unser alljährlicher Saisonabschluss statt. Das Ende der erfolgreichsten Tennissaison der Vereinsgeschichte mit gleich 3 Aufsteigern ist sicherlich ein guter Grund zum Feiern. Treff ist um 16:00 Uhr am Tennisplatz. Nach einem Match auf der Minigolfplatz am Haus der Begegnung (nur bei gutem Wetter möglich) geht es ab 18:30 Uhr im Clubhaus weiter. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Alle Mitglieder und ETC-Freunde sind herzlich willkommen.

Euer Vorstand

Die Eggetaler sind bekannt für ihren Gemeinschaftssinn und ihr enormes Engagement. Das zeigte sich auch bei den Feierlichkeiten zum Jubiläum des Dorfes.

Aller guten Dinge sind drei – deshalb feierten die Börninghauser ihr Dorfjubiläum mit vielen Gästen aus den Nachbarorten und der österreichischen Partnergemeinde auch gleich drei Tage lang ausgiebig. Die vielen ehrenamtlichen Helfer aus den Vereinen undnicht zuletzt das passende Wetter sorgten dafür, dass es tatsächlich drei tolle Tage wurden – mit viel Musik und einem abwechslungsreichen Programm.

Ein Festumzug durch das Eggetal setzte den sehenswerten Schlusspunkt. Mit 40 Festwagen hatte er zwar nicht ganz die Ausmaße der rheinischen Karnevalshochburgen – was die gute Stimmung anging, konnte das Eggetal aber problemlos mithalten.

1025jahre 22

 

Das Eggetal außer Rand und Band.

Nach einem gelungenen Auftakt des Festwochenendes „1.025 Jahre Börninghausen“ am Freitagabend mit der ersten „Battle of the Bands“ wurde am Samstag weiter gefeiert. Das Zelt füllte sich schon am frühen Morgen mit 160 Frühstücksgästen. Das Team um Edeltraud Klußmann und die Frauen des Rassegeflügelzuchtvereines hatten ein schmackhaftes Frühstück zubereitet, das bei den Eggetaler großen Anklang fand. Auch die über zwanzig Gäste aus der Steiermark waren gerne dabei. Das „Triebenstein-Duo“ aus Hohentauern sorgte mit steirischen Volksliedern für den musikalischen Rahmen.

Auch am Abend strömten die Besucher dann wieder in das Zelt. Die Festrede hielt Jürgen Nenneker, Geschäftsführer des Vereins „Wir im Eggetal“. Er freute sich, so viele Gäste begrüßen zu können, darunter auch Bürgermeister Marko Steiner und die Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann. Nenneker dankte den vielen ehrenamtlichen Helfern: „Ein Ort wie das Eggetal lebt durch die Menschen, das ist schon immer so gewesen und wird auch so bleiben. Die Kraftquelle des Dorfes sind die Vereine“, sagte er. Er erwähnte auch, dass in den letzten Jahren sehr viel auf den Weg gebracht wurde durch engagierte Menschen im Tal. „In wunderschöner Landschaft gelegen, ist unser Tal das Juwel des Lübbecker Landes“, sagte er. Die Gratulation der Stadt an das Jubeldorf überbrachte Bürgermeister Marko Steiner: „Das Eggetal ist etwas Besonderes, ein Lebensgefühl besonderer Art. Weltoffen und gastfreundlich ist das Tal, das sieht man hier auch wieder an den vielen österreichischen Gästen, die zum Fest gekommen sind“, so Steiner.

Lobend äußerte sich die Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann: „Es ist hier richtig toll organisiert und es fasziniert mich, wie hier das Dorf mit Leben gefüllt wird. Sorgen Sie alle dafür, dass dieses Dorf lebenswert bleibt – es hat es verdient“. Nach den Festansprachen ging dann die Post ab. Die „Drums alive“-Frauenfitnessgruppe, die erst seit zwei Jahren gemeinsam Sport treibt, hatte eine Choreografiemit viel Rhythmusgefühl eingeübt und begeisterte die Festgäste ebenso wie die gekonnte Show von Maree Götzes Tanzgruppe.

1025jahre 24

Dann war die Live-Band „Grace 99“ an der Reihe und „die Tanzfläche war bis zum frühen Morgen voll“, freute sich Jürgen Nenneker, als er am Sonntagmorgen ein kurzes Zwischenfazit zog. „Alte Freunde und frühere Nachbarn, die sich lange nicht gesehen hatten, trafen sich hier. Viele Eggetaler hatten sich schon monatelang vorher auf diesen Tag gefreut und nun wurde richtig abgefeiert. Im Festzelt waren über 600 Gäste, die Stimmung war grandios“, erzählte auch Sven Becker vom Orgateam.

Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst im Festzelt. Der Posaunenchor sorgte für die musikalische Begleitung. Pfarrer Steffen Bäcker und Pfarrerin Hilke Vollert hielten den Festgottesdienst gemeinsam. In ihrer Predigt sprachen sie über die vergangene Zeit im Eggetal, gingen aber auch auf die Zukunft ein. Dann wurde im ganzen Dorf noch einmal aufgerüstet. Schon in den Vormittagsstunden hatten die Eggetaler Tische und Stühle in ihren Gärten und an den Straßen aufgestellt und sich einen möglichst guten Platz für das Bejubeln des Festumzuges gesichert. Straßen waren geschmückt, in den Gärten grüßten oft Plakete die Umzugsteilnehmer. An der Kirche, im Herzen des Tales, herrschte schon Stunden vorher Feststimmung. Der Festumzug startete pünktlich mit 40 Wagen. Die Feuerwehr sorgte für den sicheren Ablauf und gut gelaunt zogen die vielen bunten Wagen und Fußgruppen durch das Tal. Es war wirklich sehenswert, was die Straßenzüge, Vereine und Gruppen auf die Beine gestellt hatten. Viele auswärtige Gäste waren dabei, darunter auch die Kanaldörfer sowie die Stadtteile Bad Holzhausen und Pr. Oldendorf.

Viele, viele Ideen der Teilnehmer machten den Umzug bunt, interessant und einfach erlebenswert. Die Bürgersteige entlang der Straßen, durch die der Zug zog, waren vollundeuphorisch wurden die Festwagen begrüßt. Das Fest endete mit einem gemütlichen Kaffeetrinken, das die Landfrauen mit ihren leckeren Kuchen und Torten anboten. Hier wurde gemütlich geplauscht und viel erzählt von dem tollen gerade erlebten Fest im Tal.

Quelle Neue Westfälische

platzhalter

platzhalter

platzhalter

platzhalter

platzhalter

platzhalter